Demnächst können wir sagen, dass der Februar bald ein Ende hat. Dabei war doch erst Januar und sozusagen vor kurzem erst Silvester. Seit wann rennt eigentlich die Zeit so? Keiner hat mir gesagt, dass dieses Gefühl der „vorbei sausenden Zeit“ ab einem gewissen Alter anfängt. Ich habe mir zwar keine Vorsätze für das „neue“ Jahr gesetzt, dennoch möchte ich meine Zeit intensiver und bewusster erleben, auf deutsch: genießen. Ein Rezept zum Glücklich-Sein besagt, man solle immer nach vorne schauen und sich nicht über die Vergangenheit grämen. Aber was, wenn man gerne nochmal zurückschaut? Vielleicht um sich zu reflektieren oder auch um sich bewusst zu machen, was für eine tolle Zeit man hatte. Deswegen verlasse ich den Pfad der Vorausschauenden und lasse den Januar Revue passieren.

Instagram

Das sind die 9 beliebtesten Bilder im Januar auf Instagram. Und wer gerne mehr sehen möchte, der schaut direkt auf Instagram mein.schleifenpony nach.

Pizarette Silvester

Silvester war bei uns mit Schlemmen verbunden, vor 12 haben wir uns dann auf den Weg in den Stall gemacht. Als Pferdehalter lässt man seine Pferde natürlich in solch einer Situation nicht alleine. Außerdem: Was gibt’s denn Schöneres, als mit ihnen ins neue Jahr zu starten? Seit 7 Jahren halte ich meine Pferde (Obi und Rocky) schon in Eigenregie und wir haben immer mal wieder ausprobiert, was man an Silvester machen könnte. Am ruhigsten bleiben sie, wenn alles so wie immer ist: kein Einsperren, kein Stall-abdunkeln, kein großes Aufsehen. Wenn sie sich wie immer im Offenstall frei bewegen können, passiert gar nichts. Ein bisschen Aufregung ist schon dabei, aber immer ungefährlich.

BurghofBurg

Nach Silvester sind wir los in Richtung Marburg und haben ein paar Tage ohne die Pferde verbracht. Selbstverständlich waren die daheim dennoch bestens versorgt. Das „Raus dem Alltag“ hat uns jedenfalls gut getan. Die Gegend erkunden, durch Altstadt-Gassen schlendern und in einer Burg übernachten – abschalten.

BurghotelGasseMarburgMarburg

Reiterlich war im Januar nicht viel los. Die Ausritte, die wir unternommen haben, kann man an einer Hand abzählen (oder vielleicht auch an zwei Händen). Das dürfte auch erklären, wie Obi im Winter einen Heubach haben kann. Kennt man ja sonst eigentlich nur als Weidebauch im Sommer. Und der kleine Rocky, der langsam aber sicher zum Senior wird, ist frech wie eh und je.

PaddockStallgasseStallgassekoppel

Ein paar Sonnenstunden gab es natürlich, an denen die Pferde ein bisschen die Weide zertrampeln durften. Aber wir haben schon Vorbereitungen getroffen, wie wir die Wiesen im Frühjahr pflegen werden. An Arbeit mangelt es uns weiterhin nicht. Aber genau diese Arbeit macht glücklich. Und deswegen schaue ich auch gerne zurück auf das, was wir erreicht haben.

Koppelpflege

1 Kommentar zu “Instagram Rückblick – Januar 2018”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.